News

News

Schweizer Mitteilung

Schweizer Mitteilungen

Im Juni berichten wir in “Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen” über die Delegiertenkonferenz vom 22. April 2023 in Will, die in sehr historischer und ehrwürdiger Umgebung stattfand und durch das Thema Gesprächskultur ausgesprochen belebend und interessant war – und tatsächlich Wege aufzeigte, Gespräch zu kultivieren. (S. 1)

 … >>

AAG Mitteilung

Tätigkeits- und Finanzbericht - Sonderausgabe 2023

In den Mitteilungen der Anthroposophischen Gesellschaft Deutschland berichten wir von den Initiativen und Projekten aktiver Mitglieder. Regelmäßig stellen die Gremien der Gesellschaft die Schwerpunkte und die Ausrichtung ihrer Arbeit dar. Die Mitteilungen werden fünfmal im Jahr an Mitglieder verschickt und sind online verfügbar.

 … >>

Schweizer Mitteilung

Schweizer Mitteilungen

Die Mai-Ausgabe von “Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen” öffnet mit dem Artikel “An der Schwelle einer neuen Wirklichkeit – Angeloi mischen sich unter Menschen” von Franz Ackermann. Er geht darin dem Hinweis Rudolf Steiners nach, dass die Engel nun in eine immer innigere Gemeinschaft mit dem Menschen treten und dass es gelte, dies wahrnehmen zu lernen.

 … >>

EINE ÜBERRASCHENDE WENDE

Die Vorarbeit in den von Moderator und Organisationsentwickler Harald Jäckel moderierten Foren war so erfolgreich, dass allseits sogar von „Vertrauen“ gesprochen wurde. Hier ist offensichtlich ein fruchtbarer Arbeitsprozess angestoßen worden, dessen Tragweite sich im Laufe der Versammlung zeigte, da sich die meisten noch offenen Anträge in den Arbeitsprozess einbinden ließen.

 … >>

Gesellschaft

Das Heilsame unserer Anthroposophischen Gesellschaft

Am Motto der Sozialethik – das Rudolf Steiner in Edith Maryons Ausgabe von «Die Kernpunkte der Sozialen Frage» am 5. November 1923 handschriftlich eingetragen hat – können wir eine wichtige, gar heilige Aufgabe der Anthroposophischen Gesellschaft in drei Gesten ablesen.

 … >>

Ostern 2023

Am Ostersonntag wird im Christentum der Auferstehung Christi gedacht und damit die Osterzeit eingeleitet. Der Ostersonntag fällt in der Westkirche auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond und ist der achte und letzte Tag der Heiligen Woche und damit zugleich die Oktav des Palmsonntags.

 … >>

sterben.ch im neuen Kleid

Die neue Webseite von www.sterben.ch

 … >>

Absage von grösseren Veranstaltungen wegen des Corona-Virus

Meldung aus dem Goetheanum/ Dornach

Goetheanum

Ausserdem empfiehlt das kantonale Gesundheitsamt Solothurn nachdrücklich auf Versammlungen mit 100 bis 1000 Personen zu verzichten. Die Betriebsleitung des Goetheanum hat sich deshalb nach gründlicher Abwägung dazu entschlossen, vorläufig alle Veranstaltungen auf maximal 100 Gäste zu limitieren. Diese Begrenzung wird bereits für die Veranstaltungen am aktuellen Wochenende 28. Februar bis 1. März umgesetzt, so dass alle angekündigten Termine an diesen Tagen zwar stattfinden werden, allerdings nur mit bis zu 100 Teilnehmenden. Die Veranstalter des Goetheanums bemühen sich, diese Angaben immer wieder zu aktualisieren.

***

Goetheanum

täglich 8.00–22.00 Uhr
Tel. + 41 61 706 42 42
info@goetheanum.ch

Vital-Café

(Wandelhalle)
täglich 9.00–17.00
Tel. +41 61 706 42 88

Empfang

Schalter Öffnungszeiten
Di, Mi, Do, So 8.00–18.00 Uhr
Fr & Sa 8.00–20.00 Uhr
Montags kein Kartenverkauf

Telefonischer Kartenverkauf
Di–Sa 14.00–18.00 Uhr

Tel. + 41 61 706 44 44
Fax + 41 61 706 44 46
tickets@goetheanum.ch

Bibliothek

Di 14.00–19.00 Uhr
Fr 14.00–19.00 Uhr

Ausleihe
Tel. +41 61 706 42 60
ausleihe@goetheanum.ch

Büro
Tel. +41 61 706 42 63
bibliothek@goetheanum.ch

 

Zurück