News

News

Tagung, Delegierten- und Mitgliederversammlung

Was heute ein neuer Anfang bedeuten kann, ist unsere Frage, und die Antwort darauf kann die Anthroposophische Gesellschaft in ein Gefäss verwandeln, in dem ungeahnte Zukunftsprozesse zwischen geistigen Impulsen und menschlichen Tätigkeiten entstehen und sich entwickeln können.

 … >>

Die Christengemeinschaft | Mai 2024

Das »Christus in mir« ist nicht nur so ein Gefühlsding, sondern es heißt, zu bemerken: In mir ist eine Kraft und eine Fähigkeit, die kreativ werden will und kann.

 … >>

Das Rudolf Steiner Archiv wird zum Forschungs- und Ausstellungsarchiv

Obwohl das Archiv bereits für eine öffentliche Benutzung voll zugänglich ist – dafür ist es noch nicht genügend erschlossen. Jetzt wird es jedoch eine Gewichtsverschiebung hin zu einem Forschungs- und Ausstellungsarchiv geben mit einer kontinuierlichen Feinerschliessung der Archivalien

 … >>

Neue Leitung des Rudolf Steiner Archivs

David Marc Hoffmann, der seit 2012 das Rudolf Steiner Archiv leitet, geht per Ende März 2025 in den Ruhestand. Ab April 2025 werden die Slavistin und Waldorfpädagogin Dr. phil. Angelika Schmitt und der Ökonom und Philosoph Philip Kovce als Team die Leitung des Archivs übernehmen.

 … >>

Die zwei neuen Mitglieder im Vorstand

Mit den folgenden beiden Porträts sollen die Impulse und Anliegen von Michèle Grandjean Cordes und Jonathan Keller sichtbar werden.

 … >>

Ostern 2024

Am Ostersonntag wird im Christentum der Auferstehung Christi gedacht und damit die Osterzeit eingeleitet. Der Ostersonntag fällt in der Westkirche auf den ersten Sonntag nach dem ersten Frühlings-Vollmond und ist der achte und letzte Tag der Heiligen Woche und damit zugleich die Oktav des Palmsonntags.

 … >>

Der Wille und die neue Spiritualität

Unter diesem Titel fand vor wenigen Wochen das Wochenendseminar im Jugendsektionshaus und rund um das Goetheanum statt. Die Jugendsektion am Goetheanum wird endlich wieder mehr zu einem Seminarzentrum.

 … >>

Schweizer Mitteilungen

KunstSchauDepot

Schweizer Mitteilung

Aus dem Inhalt:

Wir stellen das KunstSchauDepot in Dornach vor (S. 1), schildern eine Begegnung mit Dolores Parolini, die sich freute, dass das Goetheanum Eurythmie-Aufführungen zu Texten von  Heidi Overhage-Baader realisiert hatte (S. 3), Rainer Menzel lädt zu einem interessanten inklusive Kulturfestival im Humanushaus Beitenwil, das bis am 12. Oktober dauert und am 24. August in einer Midissage noch mal neu gegriffen wird (S. 4), Robert Kaller schliesslich weist, mit Hilfe von John F. Kennedy und Rudolf Steiner auf die politische Kraft der Kunst (S. 5).

Nach der Übersicht über das anthroposophische Arbeiten in der Schweiz (S. 8) folgen Berichte, Hinweise und Buchbesprechungen (S. 13 – 16) und auf der letzten Seite beschreibt Martin Ott, warum die Landwirtschaft der Zukunft «weiblich» wird und warum das gut ist (S. 16).

Einen schönen und erholsamen Sommer…

Konstanze Brefin Alt

***

"Initiative monnaie pleine, je me sens devant un choix impossible" – vous pourrez lire ce mois-ci une interview de Michel Laloux menée par Martin Bernard, journaliste indépendant. Elle a été faite trois semaines avant les votations et permet, même au profane, de bien comprendre quels sont les enjeux de notre époque sur le plan de l’économie (p. 6).

Iona Schubert, eurythmiste, est au centre des "Rencontres" de François Gautier (p. 15).

Nous vous rendons également attentifs à différents stages qui pourront agrémenter votre temps de repos (p. 15).

Bel été!

Catherine Poncey

***

Datenschutz

Im Zuge der Einführung der DSGVO möchten wir Sie darüber informieren, dass wir Ihre Daten, die Sie uns für dieses Abonnement der digitalen Ausgabe von „Anthroposophie – Schweizer Mitteilungen“ persönlich zur Verfügung gestellt haben, ausschließlich für dieses Mailing verwenden und speichern. Als Abonnent können Sie Ihre bei uns gespeicherten Daten jederzeit einsehen. Bei einer Abonnements-Kündigung werden ihre Daten gelöscht. Selbstverständlich geben wir Ihre Daten nicht weiter.

Privacy Policy

D’autre part en ce qui concerne la politique de confidentialité, nous vous informons que les données de ceux qui reçoivent l’abonnement digital de  „Anthroposophie - Nouvelles suisses" sont utilisées seulement à cet effet et sauvegardées au journal. En tout temps les abonnés peuvent les consulter. En cas de résiliation de l’abonnement, elles sont effacées. Elles ne sont évidemment pas transmises plus loin.    

***

Kontakt:

Mitteilungen aus dem anthroposophischen Leben in der Schweiz
Thiersteinerallee 66
CH–4053 Basel

Deutschschweizer Redaktion:
Konstanze Brefin Alt
Fon +41(0)61 331 12 48
Fax +41(0)61 333 85 46
info[ät]textmanufaktur.ch

Zurück