News

News

Gentech-Moratorium

Das Gentech-Moratorium in der Schweiz schützt Mensch, Tier und Umwelt vor Risiken. Ende 2025 läuft es aus. Die Gentech-Konzerne setzen Parlament und Bundesrat massiv unter Druck

 … >>

Hörner vergraben

Michelle und Nathan Baumann bewirtschaften den Oswaldhof in Klarsreuti. Das junge Paar hat sich bewusst für einen biodynamischen Betrieb entschieden.

 … >>

Bienenvolk und Demeterimkerei

Praxis und Hintergründe einer biologisch-dynamischen Bienenhaltung. Neuer Kurs am Goetheanum in Dornach.

 … >>

100 Jahre Landwirtschaftlicher Kurs

Im Jahre 1924 entwickelte Rudolf Steiner in seinem Landwirtschaftlichen Kurs die Methoden der Biodynamik.

 … >>

Für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und Züchtung

Nun denkt der Bundesrat über «eine behutsame Öffnung einer risikobasierten Zulassungsregelung für mit neuen Züchtungstechnologien hergestellte Pflanzen und Saatgut» nach. Demeter sagt 'Nein' zu jeglicher Art von Gentechnik

 … >>

Biodynamische Landwirtschaft und Hybridsorten

Fachkonferenz zum Thema «Biodynamische Landwirtschaft und Hybridsorten»: Fast hundert Menschen fanden sich ein, die alle von diesem Thema unmittelbar betroffen sind: Anbauer, Züchterinnen, Ernährungsfachleute, Vertreter des Handels und Konsumenten.

 … >>

Über den Tellerrand hinaus

Wir können mit einer kurzen Übung, welche «die 3 Fragen» genannt wird, einen ersten Schritt für die Gesundheit und die Erde tun. Sie nimmt nicht viel Raum ein und kann überall und täglich geübt werden.

 … >>

Besuch mit der Kamera

demeter

Die beiden rund dreissig-minütigen Filme wurden danach im Kurs gezeigt. Anschliessend konnten die Kursteilnehmenden mit den zugeschalteten Betriebsleiter*innen Themen vertiefen, die sie besonders interessierten. «Der Austausch war dank den Filmen fast so intensiv, wie wenn wir physisch auf den Höfen gewesen wären», bilanziert Martin Ott. Positiver Nebeneffekt: Die Filme stehen jetzt auch weiteren interessierten Landwirtinnen und Landwirten zur Verfügung.

Persönliche und kreative Vertiefungsarbeit

Der Kurs war mit rund hundert Teilnehmenden gut besucht. «Dieser biodynamische Kurs trifft im Moment offenbar das Bedürfnis vieler Biobäuerinnen und Biobauern nach einer persönlichen und kreativen Vertiefungsarbeit in der Tierhaltung und der Biolandwirtschaft generell,» sagt Martin Ott.

 

Zurück