Veranstaltungen aus diesem Bereich

Saal der Freien Gemeinschaftsbank, Meret Oppenheim-Strasse 10, 4053 Basel

Perspektiven auf das Sterben und das Schenken

Referate und Austausch mit Franz Ackermann, Arbeitsgemeinschaft Sterbekultur, und Max Ruhri, Mitglied der Geschäftsleitung der Freien Gemeinschaftsbank.

Sowohl Sterben als auch Schenken lassen sich als Verwandlungsprozesse anschauen, die in ein Zukünftiges führen. Beide Prozesse haben mit Loslassen zu tun.

Sterben erscheint als ein Loslassen des bisherigen Lebens und Übergang zu einem geistigen Weiterleben nach dem Tode. Wie können wir uns darauf vorbereiten? Wie kann man den Verwandlungsprozess vom irdischen zum geistigen Leben verstehen und einen Sinn darin finden?

Beim Schenken handelt es sich ebenfalls um ein Loslassen: Ich gebe das Geld frei und es entzieht sich meiner Kontrolle. Es wird «verwandelt». Was geschieht mit diesem Geld, was wird für die Zukunft damit ermöglicht? Welche Bedeutung hat der Schenkvorgang?

Eintritt frei.

Saal der Freien Gemeinschaftsbank, Meret Oppenheim-Strasse 10, 4053 Basel

Rudolf Steiner – Leben und Werk in Bildern

Mit David Marc Hoffmann, Leiter des Rudolf Steiner Archivs in Dornach.

Die Rudolf Steiner Nachlassverwaltung hat im letzten Jahr den Band «Rudolf Steiner 1861-1925. Eine Bildbiografie» mit grösstenteils neuem Material über Rudolf Steiner herausgebracht.

Mit dieser umfassenden Bildbiografie sind die Herausgeber:innen einen neuen Schritt gegangen: Anhand von Fotos, die jeweils mit einer erläuternden Legende – gleichsam einer kleinen «Geschichte» – versehen sind, wird den Leser:innen Rudolf Steiners Leben anschaulich näher gebracht. Anliegen der Herausgeber:innnen war es dabei, sich möglichst Wertungen zu enthalten und die «Dinge aus sich selbst heraus» sprechen zu lassen.

Wie sind die Herausgeber:innen bei diesem Werk vorgegangen? Welche Kriterien gab es bei der Bildauswahl? Welche Herausforderungen haben die kurzen Erläuterungstexte an die Verfasser:innen gestellt? Welchen Prozess ist das Buch durchlaufen?

Bildervortrag mit Gespräch und Fragenbeantwortung.

Goetheanum, Rüttiweg 45 4143 Dornach

Dreigliederung Schweiz 2022

Eine Wende wird in dem Masse möglich sein, als wir die Dreigliederung des Sozialen Organismus als Wirklichkeit erkennen, als Ziel erstreben und als Notwendigkeit erachten.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.