News

News

Die Teilnahme drei Vorträge rund um das Thema Himmelszeichen, in Zusammenhang vor allem mit der Adventszeit und dem Leben Christi, ist für alle offen. 

 … 

naturwissenschaftliche sektion

In dieser Konferenz laden wir dazu ein, uns die lange, gemeinsame Geschichte von Klima und Erde und ihren organismischen Charakter vor Augen zu führen. Wie ist es zur gegenwärtigen Situation gekommen, worin besteht das «Faktenmaterial» und wie kann der Mensch sein Wissen um ein heilsames Handeln in den einzelnen Lebensfeldern umsetzen? Referate von Experten werden diese Themen zum gemeinsamen Gespräch in Kleingruppen oder im Plenum einleiten.

 … 

naturwissenschaftliche sektion

Demeter fordert zum Weltbienentag am 20. Mai, dass die Agrarpolitik konsequent an den Bedürfnissen unserer wichtigsten Bestäuber ausgerichtet werden muss. Mit der biodynamischen Wirtschaftsweise und einem Biodiversität-Fokus auf zehn Prozent ihrer landwirtschaftlichen Fläche gehen Demeter-Höfe hier beispielhaft voran.  

 … 

naturwissenschaftliche sektion

Matthias Rang und Johannes Wirz leiten neu die Naturwissenschaftliche Sektion am Goetheanum. Der promovierte Physiker und der promovierte Biologe werden den goetheanistischen Weg des Forschungsinstituts weiterentwickeln. Zu ihren Forschungsgebieten gehören Optik und freier Willen sowie Genetik und Bienen.

 … 

Salumed-Verlag

In den goetheanistischen Darstellungen dieses Buches ist auf jeder Seite die Liebe zur Welt des Lebendigen, zur Natur zu spüren, und diese Zuwendung entfaltet sich in einem teilnehmenden Interesse.

 … 

Die Vielfalt der Pflanzenwelt ist verwirrend gross. Wie kann man die Welt der Pflanzen verstehen? Wie findet man sich zurecht in ihrer grossen Formenfülle? Wie schafft es die Pflanze mit einigen wenigen Organen eine so grosse Formenvielfalt spielend hervorzuzaubern? Gibt es da gewisse Spielregeln, wonach sie sich richtet?

 … 

Mellifera e. V.

Was passiert, wenn Honigbienen bei ihrem Sammelflug Pflanzenschutzmittel aufnehmen? Eine neue Studie zum Thema untersucht die Wirkung von Glyphosat auf die Darmbakterien von Honigbienen

 … 

EVOLVING SCIENCE 2015

Ein Rückblick und Ausblick auf Leben in der technisierten Welt - Technik als Aufruf zur Entwicklung neuer menschlicher Fähigkeiten Herbsttagung 06. bis 09. Oktober 2016

Von: Für das Sektionskollegium: Johannes Kühl und Hans-­‐Joachim Strüh

Internationale Konferenz der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum

>> ein Rückblick und Ausblick auf die kommende Herbsttagung

***

12. März, 16. April, 7. Mai, 18. Juni, 13. August, 15. Oktober 2016
Impuls Bienenvolk 2016

Praxis und Hintergründe zu einer wesensgemäßen Bienenhaltung mit Martin Dettli, Johannes Wirz, Hugo Löffel und Sibylle Probst Programm zum Download

*

Kolloquien am Forschungsinstitut

Öffentliche Vorträge und Gespräch. Ort und Zeit (falls nicht anders angegeben):
Mittelraum des Glashauses, Donnerstags 16:15 - 17:45 Uhr >> hier *

31. Juli - 12. August 2016
Internationale Sommeruniversität

>> Einführung in die goetheanistische Forschungsmethode *

23. - 24. September 2016
Arbeitstage für Mikrobiologen

*

6. - 9. Oktober 2016 Herbsttagung

Internationale Konferenz der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum ***

Verhältnis zur Natur:

Unsere Auseinandersetzung mit der Welt der Sinne und der Natur ist von zentraler Bedeutung für uns Menschen und die Wissenschaft. Während der Ideen-Werkstatt wurde geäußert, dass unsere Naturbeobachtung in gleicher Weise von Bedeutung für die Natur selbst ist. Können wir diesen Gedanken genauer verstehen? Unsere gegenwärtige Emanzipation von der Natur stellt eine notwendige Voraussetzung für unser modernes Bewußtsein dar, aber sie hat auch Konsequenzen für die Natur. In welcher Weise können wir in der Goetheanistischen Wissenschaft ein Verhältnis zur Natur aufbauen, das sowohl eine Bedeutung für unser Bewußtsein als auch für die Natur haben kann?

Verhältnis zur Gesellschaft:

Von aussen betrachtet hat Goetheanistische Wissenschaft nur eine kleine oder keine Relevanz in Wissenschaft und Gesellschaft. Aus unserer Perspektive ist sie hingegen von Bedeutung und hat einen besonderen Wert. Wie können wir sinnvoll mit der öffentlichen Wahrnehmung unserer Arbeit umgehen? Wie können auch wir vermehrt die Arbeit anderer Wissenschaftler wahrnehmen? Was sind die Aufgaben, die wir als Wissenschaftler innerhalb der goetheanistischen, aber auch innerhalb des modernen Wissenschaftsbetriebes in Zukunft wahrzunehmen haben?

Verhältnis zur Anthroposophie:

Die Fülle der Äusserungen zum Verhältnis zwischen goetheanistischer Wissenschaft und Anthroposophie umfasste Standpunkte, nach denen goetheanistische Wissenschaft nichts mit Anthroposophie zu tun hat bis zu solchen Standpunkten, nach denen beide identisch sind. Entsprechend kann man fragen: welche Bedeutung hat die Arbeit mit der Natur für unsere geistige Entwicklung? Kann goetheanistische Wissenschaft uns dabei helfen Inhalte der Anthroposophie zu verstehen? Und umgekehrt: hat esoterische oder meditative Arbeit irgendeine Bedeutung für die Wissenschaft? ________________________________________

Kontakt

Forschungsinstitut am Goetheanum Hügelweg 59
Postfach
CH-4143 Dornach Sekretariat (Mara Born)
Tel. +41 61 7064-210
Fax +41 61 7064-215
science@goetheanum.ch

Zurück