News

News

Die Teilnahme drei Vorträge rund um das Thema Himmelszeichen, in Zusammenhang vor allem mit der Adventszeit und dem Leben Christi, ist für alle offen. 

 … 

naturwissenschaftliche sektion

In dieser Konferenz laden wir dazu ein, uns die lange, gemeinsame Geschichte von Klima und Erde und ihren organismischen Charakter vor Augen zu führen. Wie ist es zur gegenwärtigen Situation gekommen, worin besteht das «Faktenmaterial» und wie kann der Mensch sein Wissen um ein heilsames Handeln in den einzelnen Lebensfeldern umsetzen? Referate von Experten werden diese Themen zum gemeinsamen Gespräch in Kleingruppen oder im Plenum einleiten.

 … 

naturwissenschaftliche sektion

Demeter fordert zum Weltbienentag am 20. Mai, dass die Agrarpolitik konsequent an den Bedürfnissen unserer wichtigsten Bestäuber ausgerichtet werden muss. Mit der biodynamischen Wirtschaftsweise und einem Biodiversität-Fokus auf zehn Prozent ihrer landwirtschaftlichen Fläche gehen Demeter-Höfe hier beispielhaft voran.  

 … 

naturwissenschaftliche sektion

Matthias Rang und Johannes Wirz leiten neu die Naturwissenschaftliche Sektion am Goetheanum. Der promovierte Physiker und der promovierte Biologe werden den goetheanistischen Weg des Forschungsinstituts weiterentwickeln. Zu ihren Forschungsgebieten gehören Optik und freier Willen sowie Genetik und Bienen.

 … 

Salumed-Verlag

In den goetheanistischen Darstellungen dieses Buches ist auf jeder Seite die Liebe zur Welt des Lebendigen, zur Natur zu spüren, und diese Zuwendung entfaltet sich in einem teilnehmenden Interesse.

 … 

Die Vielfalt der Pflanzenwelt ist verwirrend gross. Wie kann man die Welt der Pflanzen verstehen? Wie findet man sich zurecht in ihrer grossen Formenfülle? Wie schafft es die Pflanze mit einigen wenigen Organen eine so grosse Formenvielfalt spielend hervorzuzaubern? Gibt es da gewisse Spielregeln, wonach sie sich richtet?

 … 

Mellifera e. V.

Was passiert, wenn Honigbienen bei ihrem Sammelflug Pflanzenschutzmittel aufnehmen? Eine neue Studie zum Thema untersucht die Wirkung von Glyphosat auf die Darmbakterien von Honigbienen

 … 

88 Jahre Umstülpung und die Inversion erobert die Luft

Jahresbericht

>> zum Jahresbericht der Paul Schatz Stiftung

***

Wie der sich umstülpende Würfel sind auch wir in der Stiftung zurzeit in einer Phase enormer Vielfältigkeit. Im beiliegenden Jahresbericht vermitteln wir Ihnen einen Eindruck von dieser Vielfältigkeit.

Soeben ist in dem Wirtschaftsmagazin «Brand eins» im Dezemberheft ein Artikel von Dirk Böttcher über das Thema Oloid und Inversion erschienen.

Seit einigen Jahren beschäftigen sich viele Menschen mit dem Thema Luft und Inversion. In der kommenden Ausstellung, welche nun im Paul Schatz Laboratorium vom 9. Dezember bis Ende Januar 2018 zu sehen ist, zeigen wir die verschiedenen Entwicklungen in diesem Bereich auf.

Am 12. 12 wurde erstmals eine 3 D Windanlage mit dem Namen VAYU vorgestellt. Ihre Entwicklung reicht bis in die 80er Jahren zurück, als das Vorstandsmitglied der Paul Schatz Gesellschaft Hermann Dettwiler die ersten Windanlagen baute.

Parallel sind wir umso mehr aufgefordert das Archiv zu pflegen, der Forschung zugänglich zu machen und mittels des Laboratoriums die Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.

Diese Unternehmungen können nur mit Ihrer Hilfe geschehen. Daher bitten wir Sie auch in diesem Jahr um Ihre Unterstützung. Jede Spende hilft unseren Betrieb aufrecht zu erhalten und Sie zu weiteren Veranstaltungen und Neuentwicklungen einzuladen.

Kontakt:

PAUL SCHATZ STIFTUNG
Laboratorium und Archiv

Jurastr. 50
CH - 4053 Basel


Allgemeine Anfragen / Leben & Werk Paul Schatz:
Tobias Langscheid / Präsident der Stiftung
t.langscheid(at)paul-schatz.ch

Archiv, Modelle, Nachlass
h.baumgartner(at)paul-schatz.ch


Büro / Administration / Raumvermietung:
info(at)paul-schatz.ch 

Telefon: 
0041 (0)61 361 22 30
0041 (0)61 361 22 31


www.paul-schatz.ch

Bankverbindung Schweiz

Kontakt & Bankverbindung Deutschlan

Zurück